April 17, 2019
GBC startet Research zu NOXXON Pharma N.V. mit Rating Kaufen!
Kursziel: 12,10 €

9-Monatszahlen umsatzseitig unterhalb, ergebnisseitig jedoch deutlich über unseren Erwartungen +++ Prognoseanpassung vorgenommen +++ Erstmals Dividendenausschüttung angekündigt +++ Neues Kursziel: 3,05 € +++ Rating: Kaufen

Die UniDevice AG hat auch auf 9-Monatsbasis 2019 die bislang beeindruckende Wachstumsdynamik fortgesetzt, wenngleich im abgelaufenen dritten Quartal mit einem Umsatzanstieg in Höhe von 6,9 % eine Verlangsamung des Wachstumstempos sichtbar wird. Bislang hat die Gesellschaft auf Quartalsebene deutlich zweistellige Wachstumsraten erreicht. Dies ist auf 9-Monatsbasis mit einem Anstieg in Höhe von 18,6 % weiterhin der Fall, wobei hier die sehr dynamische Entwicklung des ersten Quartals 2019 enthalten ist.

 

Ein Blick auf die deutliche Verbesserung der Rohertragsmarge zeigt aber, dass die UniDevice AG nunmehr die Erhöhung der Rentabilität in den Vordergrund gestellt hat, was durchaus zu Lasten der Umsatzerlöse gehen kann. Darüber hinaus dürfte die Gesellschaft von einer weiteren Verbesserung bei den Einkaufskonditionen profitiert haben, so dass bei der Rohertragsmarge mit 2,48 % (Q3 2019) bzw.1,90 % (9M 2019) jeweils Rekordwerte erreicht wurden. Dies hatte dann auch einen deutlich überproportionalen EBIT-Anstieg zur Folge.

 

Vor diesem Hintergrund rechnen wir nunmehr für das laufende Geschäftsjahr 2019 mit Umsatzerlösen in Höhe von 366,05 Mio. € (bisherige GBC-Prognose: 404,00 Mio. €). Darauf aufbauend haben wir auch für die Folgejahre eine Reduktion unserer Umsatzprognosen vorgenommen. Positiv überrascht waren wir allerdings vom nochmaligen deutlichen Anstieg der Rohertrags- und Ergebnismarge, die deutlich über unseren Erwartungen ausgefallen ist. Mit dem nach drei Quartalen 2019 erreichten Nachsteuerergebnis in Höhe von 1,91 Mio. € wurde die Unternehmens-Guidance und unsere bisherige Prognose bereits vor dem stärksten Jahresquartal nahezu erreicht. Während wir demnach eine Reduktion der Umsatzprognose vornehmen, haben wir unsere Ergebnisschätzungen für 2019 und für die kommenden Geschäftsjahre deutlich angehoben. Wir gehen davon aus, dass die Gesellschaft in den Folgejahren in der Lage sein wird, das höhere Rentabilitätsniveau leicht auszubauen.
Mit der Quartalsmitteilung hat das UniDevice-Management die erstmalige Ausschüttung einer Dividende in Aussicht gestellt. Auf der kommenden Hauptversammlung soll dabei eine Dividendenausschüttung in Höhe von rund 50 % des Jahresüberschusses vorgeschlagen werden. Wir halten dies für einen wichtigen Schritt zur Erhöhung der Attraktivität der UniDevice-Aktie. Gemäß unserer Prognose könnte im kommenden Geschäftsjahr demnach eine Dividendenausschüttung in Höhe von 0,08 € erfolgen, was auf Basis des aktuellen Kursniveaus einer sehr attraktiven Dividendenrendite von 5,3 % entspricht.
Im Rahmen unseres angepassten DCF-Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in Höhe von 3,05 € je Aktie (bisher: 2,90 €) ermittelt. Die höheren erwarteten Ergebnismargen wiegen dabei schwerer als die von uns prognostizierten niedrigeren Umsatzniveaus. Wir vergeben damit weiterhin das Rating KAUFEN.
 Hier gelangen Sie zur Studie: UniDevice