May 11, 2021
SYZYGY AG
Kaufen
9,60 €

+++ Sichtbarer Umsatzanstieg der ausländischen Töchter +++ deutsche SYZYGY-Gesellschaften mit positiver Tendenz +++ Rekordwert beim Q1-EBIT +++ Prognosen und Kursziel von 9,60 € bestätigt +++ Rating KAUFEN +++

Im ersten Quartal 2021 hat die SYZYGY AG mit Gesamtumsätzen in Höhe von 15,06 Mio. € (VJ: 14,93 Mio. €) ein moderates Umsatzwachstum in Höhe von 0,9 % erwirtschaftet. Zwar weist die Gesellschaft noch eine niedrige Wachstumsdynamik auf, es ist jedoch eine klare Trendumkehr zu erkennen, nachdem die vergangenen Perioden noch von rückläufigen Umsätzen geprägt waren. Diese Trendumkehr ist dabei insbesondere eine Folge eines starken Umsatzzuwachses der internationalen Tochtergesellschaften. In Großbritannien und in den USA wurde mit einem Ausbau des Bestandskundengeschäftes ein Umsatzanstieg in Höhe von 34,4 % erreicht, was als ein deutliches Zeichen einer nachhaltigen Trendumkehr gewertet werden kann. Demgegenüber steht eine leicht rückläufige Entwicklung der inländischen Umsätze in Höhe von -2,9 %. Nachdem die SYZYGY AG auch in Deutschland ab dem zweiten Quartal 2020 von starken Umsatzrückgängen geprägt war, ist hier eine Aufholtendenz sichtbar. In den letzten drei Quartalen 2020 lag der durchschnittliche Umsatzrückgang bei -8,5 % und somit ist im ersten Quartal 2021 eine Abschwächung dieser Tendenz erkennbar.

Dem leichten Umsatzanstieg in Höhe von 0,9 % steht eine deutliche EBIT-Verbesserung um 42,8 % auf 1,57 Mio. € (VJ:1,10 Mio. €) gegenüber, sodass die EBIT-Marge insgesamt auf 10,4 % (VJ: 7,4 %) signifikant angestiegen ist. Im Q1-Vergleich markiert das erreichte EBIT-Niveau einen Rekordwert.

Mit der Veröffentlichung der Q1-Zahlen 2021 hat das SYZYGY-Management die im Rahmen des Geschäftsberichtes 2020 publizierte Guidance bestätigt. Damit wird für das laufende Geschäftsjahr 2021unverändert mit einem Umsatzanstieg in Höhe von rund 10 % und einer EBIT-Marge im hohen einstelligen Prozentbereich gerechnet. Dabei liefern die Q1-Zahlen sowohl für die Umsatzguidance als auch für die Zielerreichung der EBIT-Prognose eine gute Grundlage. Auch wenn nur eine moderate Umsatzsteigerung erreicht wurde, gilt es zu bedenken, dass im Vorjahr insbesondere das zweite und dritte Quartal von den Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie betroffen waren, so dass in diesen Quartalen mit einer deutlichen Umsatzsteigerung zu rechnen ist.

Zumal die Gesellschaft derzeit erkennen kann, dass die pandemiebedingte Zurückhaltung überwunden zu sein scheint und einen Anstieg der Kundenanfragen beobachtet. Zudem sollte sich der erreichte Turn-around der internationalen Gesellschaften auf Basis von Budgetsteigerungen bei Bestandskunden sowie durch einen Anstieg des Neukundengeschäftes weiter fortsetzen. Wie im ersten Quartal zu beobachten war, dürfte die Umsatzdynamik der deutschen Gesellschaften vor diesem Hintergrund zwar niedriger sein, dies liegt aber auch am Basiseffekt des höheren Umsatzniveaus begründet.

Ergebnisseitig hat die SYZYGY AG die Zielvorgabe für das Gesamtjahr 2021 bereits übertroffen. Für den weiteren Jahresverlauf dürften die prognostizierten Umsatzsteigerungen sowie der Umstand der unverändert erwarteten niedrigen Marketing- und Vertriebskosten (Wegfall von Präsenzveranstaltungen) zur überproportionalen EBIT-Entwicklung beitragen.

Wir bestätigen unsere Prognosen für das laufende Geschäftsjahr und gehen für 2021 unverändert von einem Umsatzanstieg in Höhe von 10 % auf 61,07 Mio. € aus. Diese Umsatzdynamik behalten wir in unseren Prognosen für die kommenden Geschäftsjahre bei. Unsere ebenfalls unveränderte EBIT-Prognose in Höhe von 6,09 Mio. € entspricht einer erwarteten EBIT-Marge von 10,0 % und sollte angesichts des Q1-Wertes gut zu erreichen sein. Auch für die Folgejahre unterstellen wir weitere Rentabilitätsverbesserungen.

Da wir unsere Schätzungen unverändert beibehalten, bestätigen wir unser Kursziel von 9,60 € je Aktie. Beim aktuellen Aktienkurs in Höhe von 6,10 € vergeben wir damit weiterhin das Rating KAUFEN.
Hier gelangen Sie zur vollständigen Studie: SYZYGY AG